Biographie

Foto © IASS Peter-Paul-Weiler

Prof. Dr. Christoph Zöpel

Freier Publizist

Honorarprofessor der Universität Dortmund / Professor an der German Jordanian University Amman, Jordanien

Minister des Landes Nordrhein-Westfalen a. D.

Staatsminister im Auswärtigen Amt a. D.

 

Geboren am 4. Juli 1943 in Gleiwitz, Oberschlesien, verheiratet, 3 Kinder

1962 Abitur am Staatlichen Altsprachlichen Gymnasium in Minden/Westfalen;

Studium der Wirtschaftswissenschaften, der Philosophie und des Öffentlichen Rechts an der Freien Universität Berlin

und der Ruhr-Universität Bochum

1969 Diplomökonom

1969–1974 Wissenschaftlicher Assistent (mdVb) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Ruhr Universität Bochum

1973 Promotion Dr. rer. oec.

1974 Akademischer Rat

1969–1972  Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bochum

1972–1990  Mitglied des Landtags von Nordrhein-Westfalen

1975–1978  stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion

1978–1980  Minister für Bundesangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen

1980–1985  Minister für Landes- und Stadtentwicklung des Landes Nordrhein-Westfalen

1985–1990  Minister für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

1978–1990  Mitglied bzw. stellv. Mitglied des Bundesrates

1978–1980  stellv. Mitglied im Ausschuss für Fragen der Europäischen Gemeinschaft des Bundesrates

1978–1990  stellv. Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Bundesrates

1990–2005  Mitglied des Deutschen Bundestages

1990–1999 
und 
2002–2005 Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages
1991–1998 
und 
2002–2005 Vorsitzender der Gesprächskreises Naher und Mittlerer Osten der SPD-Bundestagsfraktion
1994–1998 Vorsitzender der Deutsch-Maghrebinischen Parlamentariergruppe
1991–1992 stellv. Vorsitzender des Ausschusses für Angelegenheiten der Europäischen Union 
                      des Deutschen Bundestages
1994–1999 
und 
2002–2005 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit

und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)
1998–1999 stellv. Mitglied der Nordatlantischen Versammlung 
1998–1999 Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
1998–1999 
und 
2002–2004 Mitglied des SPD-Fraktionsvorstandes
1999–2002 Staatsminister im Auswärtigen Amt

2002–2005 Vorsitzender des Unterausschusses Vereinte Nationen

2002–2005 Mitglied der Deutschen Delegation bei der Interparlamentarischen Union 


seit 1964 Mitglied der SPD

1975–1978 Vorsitzender des SPD Unterbezirks Bochum

1977–1995 stellv. Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen

1986–1995 Mitglied im Parteivorstand der SPD

1992–1995 Mitglied im Parteipräsidium der SPD

seit 1986 Mitglied der Kommission für Internationale Politik beim SPD-Parteivorstand 

seit 2002–2005 Ko-Vorsitzender der Kommission für Internationale Politik

seit 1999 Mitglied der Kommission Europäische Union beim SPD-Parteivorstand

seit 2000–2007 Vorsitzender des Komitees für Wirtschaft, Gesellschaftlichen Zusammenhalt und Umwelt 

der Sozialistischen Internationale (SI)

seit 2004/2005 Mitglied des Exekutivkomitees der Sozialistischen Internationale 


seit 2007 Lehrbeauftragter an der Fakultät Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund

SS 2007   Lehrbeauftragter für Internationale Politik an der Technischen Universität Dortmund, Institut für Politikwissenschaft (Fakultät Humanwissenschaften und Theologie)

SS 2009 / WS 2009/2010  Lehrauftrag für Internationale Politik an der Universität Duisburg-Essen

WS 2017/18 und 2018/19  Lehrauftrag an der Technischen Universität Berlin, Master Programm Building Sustainability – Management Methods for Energy Efficiency

seit 2017  Lehrbeauftragter an der Fakultät Architektur der Technischen Universität Gliwice

seit 06/2009  Assoziierter Wissenschaftler am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik

seit 09/2009  Honorarprofessor an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund

seit 2010  Professor an der School of Architecture and Built Environment der German Jordanian University Amman

seit 2019  Lehrbeauftragter an der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum 


2003–2007 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen

seit 2003  Vorsitzender der Deutsch-Tschechischen und -Slowakischen Gesellschaft e.V.

seit 2016  Sonderberater des Vorsitzenden der Sozialdemokratische Partei Europas, Sergei Stanishev, für Zentral- und Osteuropa

seit 2017  Vorstandsvorsitzender des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V.Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL)

Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)

Mitglied Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)

Vorsitzender des Fördervereins Schloss Bodelschwingh

Präsident des Fördervereins Bauarchiv Nordrhein-Westfalen

Mitglied der Fördergesellschaft Ruhr Universität Bochum

Mitglied der Fördergesellschaft der Freien Universität Berlin

Mitglied des Fördervereins des Ratsgymnasiums Minden

Mitglied des Eisenbahnvereins Minden


Foto © DASL NRW